Alexander Huber bio photo

Alexander Huber

Software guy, full-stack web developer, full-time computer geek. Blogs in English and German.

Twitter Github

Tags

Der Emulator wird mit emulator -avd <avd-name> gestartet. Welche avds angelegt sind kann unter Ubuntu mit einem Blick in das Verzeichnis /home/$USER/.android/avd/ gesehen werden. Wenn der Emulator läuft, kann mit adb devices gesehen werden, welche devices aufgelistet sind. Will man eine Logcat-Ausgabe wie unter Eclipse, genügt der Befehl adb logcat. Wenn das Eclipse-Projekt zuvor mit dem Befehl android update project -p . in ein Ant-kompatibles Projekt umgewandelt wurde, kann im Projektverzeichnis mit ant clean debug das Projekt gebaut werden. clean ist hier wichtig, da es sonst zu seltsamen Fehlermeldungen kommt. Das erzeugte .apk wird dann mit adb install /pfad/zur/datei auf dem device installiert. Die App selbst wird mit dem Befehl

adb shell am start -D -a android.intent.action.MAIN -n com.package.name/com.package.name.MainActivityName

im Debugmodus gestartet.


Twitter

Blogroll